HELIOS

Verhandlungsauftakt HELIOS Kliniken Miltenberg-Erlenbach

Tarif / HELIOS

Verhandlungsauftakt HELIOS Kliniken Miltenberg-Erlenbach

180313_Flugblatt HELIOS Kliniken Miltenberg Erlenbach Sondierung ver.di 180313_Flugblatt HELIOS Kliniken Miltenberg Erlenbach Sondierung

Gemeinsam sind wir stark, genauso beginnen, aus ver.di Sicht,  die Tarifverhandlungen für die Helioskliniken Miltenberg-Erlenbach.

Frau Dorothea Schmidt, Verhandlungsführung für den HELIOS Konzern, weigerte sich zu Beginn vehement woanders zu verhandeln als am Frankfurter Flughafen. Aus Sicht der Beschäftigten ist das ein Zeichen der Konzernleitung, mangelnder Wertschätzung ihrer Arbeit. Die Beschäftigten zeigen daraufhin Gesicht und stehen hinter ihrer Tarifkommission. Sie fordern Tarifverhandlungen vor Ort und nicht im Vorbeiflug am Frankfurter Flughafen. Der Druck der Beschäftigten auf die Arbeitgeberseite hat erste Wirkung gezeigt, es wird nicht am Flughafen verhandelt, sondern es wurde lediglich ein Sondierungsgespräch im Frankfurter Gewerkschaftshaus vereinbart.

„Gleiches Geld für gleiche Arbeit - Vergütung auf TVöD Niveau“ eine stolze aber auch berechtigte Forderung, es ist nicht nachvollziehbar, dass viele der Kolleginnen und Kollegen, je nach Berufsgruppe, mehrere hundert Euro weniger verdienen als die Beschäftigten aus dem Klinikum Aschaffenburg „um die Ecke“.

Wir erwarten keine einfachen Haustarifverhandlungen mit HELIOS für die Kliniken in Miltenberg-Erlenbach, aber eines ist zu Beginn schon sonnenklar, es gibt keine Verhandlungen am Flughafen oder auf dem Mond.

Unsere Forderungen:

  • 90 Euro mehr Ausbildungsvergütung
  • Angleichung an den TVöD für alle (z.B. Jahressonderzahlung)
  • 12 Monate Laufzeit

und unseren Erwartungen auf:

  • Anerkennung der Ausbildungszeit bei Übernahme nach der Ausbildung auf die Entgeltstufe
  • einem Geldwert zur Anschaffung eines Azubi Laptops