BRK

Tarifinfo BRK - Eine starke Gerhaltserhöhung von 6,5%

Tarif / BRK

Tarifinfo BRK - Eine starke Gerhaltserhöhung von 6,5%

190219_Tarifinfo BRK_Entgelterhöhung 2019 ver.di 190219_Tarifinfo BRK_Entgelterhöhung 2019

Das Verhandlungsergebniss im Überblick:

  • Die Tabellenentgelte aller Tariftabellen (außer unten Ziffer 3. werden mit Wirkung ab dem 1. April 2019 um 3,25 Prozent erhöht.
  • Die Tabellenentgelte aller Tariftabellen (außer unten Ziffer 3. werden mit Wirkung ab dem 1. Januar 2020 um weitere 3,25 Prozent erhöht.
  • Das Tabellenentgelt der Entgeltgruppe 1 Stufe 1 (rotkreuzspezifische Tätigkeit) wird rückwirkend mit Wirkung ab dem 1. Januar 2019 auf 9,35 Euro und ab dem 1. Januar 2020 auf 9,51 Euro erhöht.
  • Die Ausbildungsvergütungen werden ab dem 1. April 2019 um jeweils 50,00 Euro und ab dem 1. September 2020 um weitere 50,00 Euro erhöht.
  • Die Entgelte für Praktikanten werden ab dem 1. April 2019 um 3,25 Prozent und ab 1. Januar 2020 um 3,25 Prozent erhöht.
  • Die Laufzeiten gehen vom 1. Januar 2019 bis einschließlich 31. Dezember 2020.
  • Ab dem 1. Januar 2020 haben alle Beschäftigte einen Anspruch auf mindestens 29 Tage Erholungsurlaub, durch Streichung folgender Tarifregelung im Manteltarifvertrag: „bis zum zehnten vollendeten Jahr der Betriebszugehörigkeit 28 Arbeitstage“ (§ 18 Abs. 3 erster Spiegelstrich).
  • Folgende Tarifregelung im Entgeltrahmentarifvertrag wird ersatzlos gestrichen: „Teilzeitbeschäftigte erhalten den Überstundenzuschlag nur, wenn und soweit mit den Überstunden die Regelarbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten im Ausgleichszeitraum überschritten ist.“ (§ 12 Abs. 2 Buchst. b) S. 2 ERTV). Damit hört endlich die Ungleichbehandlung bei der Bezahlung von Überstundenzuschlägen bei Teilzeitbeschäftigten auf.

Diese und weitere Hintergrundinformationen zu dem Tarifabschluss finden Sie im Tarifinfo, dass zum Download bereitsteht.