BRK

SSG des BRK - Verhandlungen haben sich gelohnt!

Tarif / Sozialservicegesellschaft des BRK

SSG des BRK - Verhandlungen haben sich gelohnt!

20-06-23-Tarifinfo_SSG_Juni_2020-Bayern ver.di 20-06-23-Tarifinfo_SSG_Juni_2020-Bayern

Zum Jahreswechsel fand die letzte Tarifverhandlung zwischen der SSG Geschäftsführung und der ver.di Tarifkommission statt. Nunmehr sind auch sämtliche Unterschriften geleistet – der Tarifvertrag gilt unmittelbar und zwingend für alle unsere Mitglieder. Das Ziel für ver.di war es, eine Entgelttabelle mit einer Eingruppierungsordnung für alle Beschäftigten der SSG in Kraft zu setzen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – und ist doch nur ein Zwischenschritt.

Gemeinsam konnten zentrale Ziele erreicht werden!

Neben der Erarbeitung der Tabelle und der Tätigkeitsmerkmale, konnten wir noch eine Menge anderer Dinge erreichen:

Prozentuale Tarifsteigerung für alle Beschäftigten:

  • zum 01.04.2020: 2,3 %
  • zum 01.04.2021: 3,0 %

Erhöhung des Urlaubsanspruchs

  • ab 2020 auf 29 Tage
  • ab 2021 auf 30 Tage

für alle.

Einheitlichkeit der Funktionszulagen

  • Hygienebeauftragte/r, Wundmanager/in, Sicherheitsbeauftragte/r, Brandschutzbeauftragte/r, MPG Beauftragte/r, Praxisanleiter/in von bis zu 5 Auszubildenden bekommen jetzt 60 € brutto in Vollzeitbeschäftigung.
  • Praxisanleiter/innen bekommen bei bis zu 10 Auszubildenden 100 Euro, ab 11 Auszubildenden 150 Euro.

Auszubildende

Urlaub:

  • ab 2020: 27 Tage
  • ab 2021: 29 Tage

Erhöhung der Ausbildungsvergütung:

  • ab 01.04.2020: 50 Euro
  • ab 01.11.2020: 50 Euro

Einführung Ballungsraumzulage für Münchner Beschäftigte:

Beschäftigte, die im Stadtgebiet München beschäftigt sind, erhalten eine Ballungsraumzulage in Höhe von 75 Euro brutto im Monat.

Diese und weitere Information sowie unsere Bewertung des Tarifergebnisses finden Sie im Flugblatt.