BRK

Vergütung für Kurzpausen: Wahloption in Geld oder Zeit?!

Tarif / BRK

Vergütung für Kurzpausen: Wahloption in Geld oder Zeit?!

181122_Tarifinfo BRK_Abstimmung über Wahlmöglichkeit ver.di 181122_Tarifinfo BRK_Abstimmung über Wahlmöglichkeit

Das BRK beabsichtigt die Zeiten der Kurzpausen nicht mehr als Arbeitszeit gutzuschreiben. Zukünftig sollen die Zeiten für die Kurzpausen mit Geldleistungen vergütet werden. Dies hätte für die betroffenen Beschäftigten im Rettungsdienst weitreichende Folgen.

Hintergrund

Der Tarifvertrag regelt, dass Kurzpausen, die es nur noch in der Notfallrettung geben kann (siehe § 13 Abs. 7 BRK-Manteltarifvertrag) „als Arbeitszeit vergütet" werden. Bis heute herrschte zwischen dem Arbeitgeber BRK und ver.di Einigkeit darüber, dass diese Formulierung besagt, dass Kurzpausen zusätzlich als Arbeitszeit honoriert auf dem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden.

Das BRK will nun diese Praxis einseitig beenden und die Kurzpausen in Geld ausbezahlen. Nach Angaben des BRKs haben angeblich behördliche Prüfungen ergeben, dass sich die bisherige Verfahrensweise als falsch erwiesen hat. Zudem sei es notwendig, dass die Kurzpausen extra ausgewiesen werden. Laut BRK ist dies möglich, wenn die Kurzpausen ausbezahlt werden.

Die Begründung des BRKs zur Ausbezahlung der Kurzpausen ist nach unserer Ansicht grundsätzlich infrage zu stellen.

Die Ausbezahlung der Kurzpausen führt zu einer spürbaren Erhöhung der Arbeitszeit. Für die Beschäftigten kann dies zu einer Mehrarbeit von bis zu 16 zusätzlichen Arbeitstagen im Jahr führen, deshalb hat ver.di und der Gesamtpersonalrat dieses Vorgehen abgelehnt.

Beispiel:

Bei einer Schichtdauer von 12 Stunden wur-den bisher 12 Stunden auf dem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben, zukünftig würden nur noch – da ja ausbezahlt – 11 Stunden gutgeschrieben.

Weitere Informationen zu den Themen: Juristischer Streit und der Tarifregelung sowie die Möglichkeit der Beteiligung an der Abstimmung - nur für ver.di-Mitglieder - finden Sie im Tarifinfo, dass zum Download bereitsteht.