Ziele und Standpunkt

Unser Fachbereich verhandelt Tarifverträge für zahlreiche Berufsgruppen. Hierzu gehören Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, KinderkrankenpflegerInnen, AltenpflegerInnen, Hebammen, Ärztinnen und Ärzte, Medizinisch-technische AssistentInnen, ErzieherInnen, SozialarbeiterInnen und viele andere mehr. Mit großen Kampagnen wie "Der Druck muss raus!" setzt ver.di sich für gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung, gegen Personalnot und Überlastung der Beschäftigten ein.

Wir bieten Seminare zur Qualifizierung von Betriebs- und Personalräten sowie Mitarbeitervertretungen an. Unsere Fachkommissionen als auch unsere branchenspezifischen Fachtagungen fördern die Vernetzung. Durch unsere Unterstützung und Begleitung der betrieblichen Mitbestimmungsorgane stärken wir die betrieblichen Interessenvertretungen.

Wir betreiben politische Lobbyarbeit und üben dadurch Einfluss etwa auf die Reform des Pflegeberufegesetzes oder die Umsetzung des Rettungssanitätergesetzes aus. Wir setzen uns für eine Pflegevollversicherung ein und für die Verbesserung der Refinanzierungsbedingungen der Einrichtungen. Wir kämpfen gegen den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen. Wir machen uns gegen Privatisierung und Outsourcing stark und informieren über dessen Auswirkungen auf die Patientenversorgung.

Wir üben Druck auf die Politik und Arbeitgeber aus, damit Tarifverträge für allgemeinverbindlich erklärt werden, um branchenweite Mindeststandards hinsichtlich der Bezahlung und Arbeitsbedingungen (wie zum Beispiel in der Altenpflege) zu erreichen. Dadurch wollen wir verhindern, dass der Wettbewerb auf den Rücken der Beschäftigten ausgetragen wird.

Gesellschaftlich stehen wir für mehr Gerechtigkeit, Umverteilung von Vermögen, den Erhalt und den Ausbau des Sozialstaates und ein buntes Miteinander.

ver.di Kampagnen